Ich werde als Bisexuelle nicht immer ernst genommen

Laut einer amerikanischen Studie aus dem Jahr 2017 leiden Bisexuelle häufiger an psychischen Problemen, weil sie von zwei Seiten diskriminiert werden. Aus der LGBTQ+ Community wird ihnen teilweise unterstellt in einer halben Hetero-Komfortzone zu leben und die Heteros sind auch skeptisch.
Das kennt auch Eva aus Düsseldorf. Wir reden darüber, dass es gar nicht so einfach ist als junger Mensch für sich zu erkennen das man bi ist. Ein 1LIVE-Podcast, © WDR 2021

WERBUNG